BREMAG Switch to GermanSwitch to English

Navigation

Home

 

Module

 

Schwimmbäder als reine Sportstätten decken die Bedürfnisse der Bevölkerung längst nicht mehr ab. Das Angebot an Freizeitbädern und Wellnesseinrichtungen hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Während früher bei 26°C Bahnen gezogen wurden, suchen die Gäste heute zunehmend auch Entspannung  oder auch nur Spaß im Wasser. Für das Wohlbefinden sind die Wassertemperaturen in Badebecken deutlich gestiegen und damit gleichzeitig auch die Anforderungen an die Aufbereitungstechnik. Höhere Investitionen, steigende Betriebskosten und geringere Zuschüsse der Kommunen einerseits und gleichzeitig ein für die Gäste vertretbarer Eintrittspreis bedeuten für die Betreiber eine Gratwanderung.

Für die Aufbereitung von Schwimm- und Badebeckenwasser steht mittlerweile ein großes Spektrum an verfahrenstechnischen Varianten zur Verfügung, die mit der Novellierung der DIN19643 auch fachlich gewürdigt wurden.

Jeder Standort ist anders, ein Patentrezept für die geeignete Aufbereitungstechnik gibt es nicht. Wie schon in der Vergangenheit setzt die Bremer Anlagen GmbH auf eine Standortanalyse und empfiehlt dann unter Abwägung der Medienkosten und des Raumangebots das geeignete Verfahren.

Die BREMAG ist spezialisiert auf Membrananlagen. Mit dem Einsatz der Ultrafiltration zur Beckenwasseraufbereitung lässt sich ein hygienisch einwandfreies Badewasser auf geringstem Raum erzeugen.  Aber wenn es betriebswirtschaftlich die bessere Lösung ist, schlagen wir Ihnen auch eine energieoptimierte konventionelle Technik vor – wenn es sich rechnet, mit nachgeschalteter BREMAG Spülabwasseraufbereitung nach DIN 19645.

 

 

 

Content © Copyright 2014 - Bremer Anlagen GmbH - Impressum